Kurzes Westernpad für kurzen Pferderücken?

  • Geschrieben am
  • Durch Martina Zehrer
Kurzes Westernpad für kurzen Pferderücken?

Kurzer Rücken, schwungvolle Hinterhand, viel Bewegung im Lendenwirbelbereich, Schwung in der Sattellage - diese Kombination kann beim Pferd mit einem zu lang gewählten Westernpad zu Haarbruch oder Scheuerstellen im Lendenwirbelbereich führen. Wie finde ich die korrekte Länge meines neuen Westernpads heraus und wo kann ich es kaufen?

Der "Westernpad-Jungel": Immer wieder bekommen wir von Euch zu hören, dass Ihr total begeistert seid von der großen Auswahl an Westernpads in unserem Shop - Ihr aber jetzt gar nicht mehr wisst, welches Pad das richtige für Euer Pferd ist. Falls Ihr euch genauso fühlt, zögert nicht und ruft uns an - wir beraten euch wirklich gerne. 

 

Die optimale Länge eines Westernpads bei Pferden mit kurzem Rücken

 

Besitzer von Pferden mit den oben erwähnten Eigenschaften, stehen öfter vor dem Problem, dass das Westernpad zu lang ist. Besonders im hinteren Bereich kann dies hin und wieder zu Haarbruch führen. Möglicherweise habt Ihr schon mal die Erfahrung mit Scheuerstellen bei Eurem Pferd gemacht. Dies ist nicht nur "unschön", im Einzelfall können sich diese Stellen entzünden oder wund reiben und dem Pferd Schmerzen zufügen. Um diesen Reibungsschmerz zu vermeiden, fängt das Pferd an klemmig zu laufen und der Teufelskreislauf kommt in Gang. Sobald Ihr solche Scheuerstellen bei Eurem Pferd bemerkt, ist es an der Zeit zu überprüfen ob noch alles passt. 

 

Zunächst einmal solltet Ihr folgende Überlegungen treffen:

 

1. Hat sich die Figur meines Pferdes in der letzten Zeit stark verändert ?

Stichworte: Muskelaufbau/-abbau, Winter-/Sommerfigur, Haltungsänderung, Trainingsänderung, lange Stehpausen. 

Könnt Ihr dies mit "Ja" beantworten, solltet Ihr zunächst überprüfen lassen, ob die Passform Eures derzeitigen Sattels noch optimal ist.

 

2. Habe ich mir in der letzten Zeit ein anderes Pad gekauft ? 

Jeder kennt das: Der eine liebt Kleidung aus einem bestimmten Material, der andere erträgt dieses Material überhaupt nicht. Genauso ist bei unseren Pferden, manche Pferde kommen mit dem ein oder anderen Material einfach nicht klar, sie sind etwas empfindlicher und ihre Haut reagiert in irgendeiner Form darauf. 

 

3. Wird mein Pferd anders geritten als bisher?

Wenn Euer Pferd stärker trainiert wird, kommt es zu mehr Schweißproduktion. Es gibt Materialien die mehr Feuchtigkeit aufnehmen bis hin zu Materialien, die gar keine Feuchtigkeit aufnehmen. Evtl. löst die vermehrte Feuchtigkeit das Problem aus. 

 

4. Wann habe ich mein Pad das letzte Mal gereinigt?

Schweiß, Schmutz, Hautschuppen und Haare - das alles klebt an Eurem Pad. Mit der Zeit verliert das Material seine Geschmeidigkeit und die verklebten Stellen werden hart und können hierdurch verstärkt reiben. 

 

5. Seit wann ist das Problem? 

Häufig entstehen die Probleme erst mit dem Fellwechsel. Das Winterfell ist länger und kann sich daher eher in das Material "spießen" und brechen. Viele unserer Kunden haben daher ein "Winterpad" und ein "Sommerpad", oder verwenden für die Übergangszeit unser Anti-Scheuer-Pad von Horse Gear. Wichtig ist hier, dass das Pad rechtzeitig (vor dem Fellwechsel) eingesetzt wird. 

 

6. Habe ich bei meinem Westernpad die richtige Länge gewählt? 

Wonach richtet sich die Länge? Nach dem Pferderücken oder nach dem Sattel? Nun ja eigentlich ist beides richtig, da der passende Sattel sich nach dem Pferderücken richtet hängt das Eine mit dem Anderen zusammen.

 

Also: Um die richtige Länge des Westernpads für Euer Pferd zu finden, könnt Ihr den Sattel ausmessen. Das Westernpad sollte vorne und hinten jeweils 5cm überstehen - somit insgesamt 10cm länger sein als der Sattel. 

 

Häufig sind die Westernpads rundum nochmals mit einem Stück Stoff umgeben, dieser Bereich hat meistens keine Polsterfunktion mehr, sondern dient eher der Optik. Hat Euer Pferd einen besonders kurzen Rücken, gibt es Westernpads, die an der Polsterung abschließen und am Rand mit noch etwas Fell überzogen sind um hier die Reibung so gering wie möglich zu halten. (Bsp. Sierra Pad von CSF). 

 

So unterschiedlich wie die Pferde selbst - so unterschiedlich sind die Lösungen für ein jedes Problem, dies erklärt die enorme Auswahl an Westernpads. Gerne beraten wir euch deswegen und finden das perfekte Pad für euch und euer Pferd!

 

Geschenkgutschein-Guthaben überprüfen

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »