Welches Westernpad eignet sich für den Sommer?

  • Geschrieben am
  • Durch Martina Zehrer
Welches Westernpad eignet sich für den Sommer?

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Endlich die dicke Stalljacke daheim lassen und nicht mehr bis zu den Knöcheln im Matsch der Winterkoppel stehen. Aber die sommerlichen Temperaturen bringen auch ihre Schattenseiten mit sich. Euer Pferd schwitzt im Sommer enorm in der Sattellage und /oder zeigt schnell Ermüdungserscheinungen im Rückenbereich? Was kann hier helfen?
Wir haben uns dazu Gedanken gemacht:

Dass ein Pferd unter seinem Pad etwas stärker schwitzt ist normal. Sattler nützen diesen Vorgang, um anhand des Schweißbildes, die Passform des Sattels zu beurteilen. Aber spätestens wenn sich ein Rinnsal die Flanke entlang seinen Weg nach unten sucht, ist es an der Zeit zu handeln. Warum?

 

Die Pferdehaut unterhalb des Sattels ist während des Reitens starken Belastungen ausgesetzt. Zum einen durch Druck vom Reitergewicht, Zum Anderen durch die Reibung, welche ihren Ursprung in der Bewegungen des Pferdes und des Reiters hat. Trockene Haut ist diesen Beanspruchungen mit Leichtigkeit gewachsen. Wird die Haut über einen längeren Zeitraum nass und quillt auf, verliert sie ihre Widerstandsfähigkeit. Wir alle kennen das aus der Badewanne, die schrumpelige Haut lässt sich mühelos mit dem Fingernagel abkratzen. Aus diesem Grund sollte es so lange wie möglich trocken unter dem Pad sein.

 

Ein Pferd lernt während seiner Ausbildung, das Gewicht des Reiters mit der Hinterhand aufzunehmen. Hierzu ist eine lockere und entspannte Rückenmuskulatur zwingend notwendig. Infolge eines Hitzestaus unter der Sattelunterlage, kann es zu Schmerzen der betroffenen Muskulatur, bis hin zu Krämpfen und Verspannungen kommen. Ursächlich hierfür ist eine Unterversorgung des Muskels mit Elektrolyten infolge des starken Schwitzens. Das wirkt sich fatal auf die Rittigkeit des Pferdes und seine Gesunderhaltung aus.

 

Was kann ich dagegen tun?

 

Die kühle Zeit des Tages nützen. Entweder früh am Morgen oder spät am Abend reiten. Hier sind die Temperaturen deutlich angenehmer und einem längeren Ritt steht nichts im Weg. Aber nicht vergessen, in der Dämmerung auf Sicherheit zu achten, gerade im Straßenverkehr!

 

Wählt eine Sattelunterlagen, die Feuchtigkeit aufnehmen und Wärme abtransportieren

Es gibt Westernpads aus den unterschiedlichsten Materialien. Auf die genauen Eigenschaften der einzelnen Materialien werden wir in einem separatem Blogbeitrag genauer eingehen.

 

Neopren

ist nicht in der Lage Feuchtigkeit aufzunehmen oder abzutransportieren. Dieses Material eignet sich für längere, schweißtreibende Ritte nur bedingt. Für eine kurze Trainingseinheit hat es durchaus seine Vorteile, weil es einfach abzuwaschen ist und sofort wieder trocknet. In einer kurzen Einheit hat die Haut auch nicht genügend Zeit um aufzuquellen und kann hier gut eingesetzt werden. 

 

Eine gute Feuchtigkeitsregulierung weisen Westernpads aus Wollfilz, Lammfell oder Woll-Vlies auf wie die Westernpads z.b. von HORSE GEAR, MATRIX, MATTES, Reinsman,...

 

Pads mit Wirbelsäulenkanal

hier kann die Luft entlang der Wirbelsäule zirkulieren.

 

 

 

Wollfilz-Westernpads

können unwahrscheinlich viel Feuchtigkeit aufnehmen, brauchen bei vollständiger Durchnässung dann aber lang trocknen, man kann sie zwar auch feucht wieder einsetzen aber die Feuchtigkeitsaufnahme ist in diesem Fall dann etwas reduzierter.

 

 

Hier empfiehlt es sich im Sommer z.B. eine zweite, trockene Sattelunterlage parat zu haben oder auf einen dünneren Filzliner als Unterlage zurückzugreifen.

 

 

Echtfell-Westernpads

ist bekannt für seine wärmeregulierende Funktion. Egal ob von warm auf kalt oder von kalt auf warm, Echtfell ist bekannt dafür, dass es Temperaturen ausgleicht. Das ist auch ein Grund weshalb für Säuglinge gerne eine Lammfellunterlage verwendet wird. Der Nachteil ist hier ebenfalls, dass es relativ lange braucht bis es bei starker Durchnässung wieder trocken wird. 

 

 

 

 

Wollfleece/Kodel Westernpads

ist eines der beliebtesten und häufig verwendeten Materialen im Zusammenhang mit Westernpads. Das liegt wahrscheinlich daran, dass dieses Material der ein kleiner "Allrounder" ist. Es handelt sich um ein weiches, sehr saugfähiges Material. Fleece transportiert die Feuchtigkeit gut ab, sodass es sehr schnell trocknet. Außerdem handelt es sich um ein strapazierfähiges und langlebiges Material, was den Schmutz abhält, die Reinigung ist allerdings etwas aufwändiger. 

 

 

Speziell entwickelte Technologien

Speziell entwickelte System wie z.B. das Professional Choice mit dem AirRide System. Eine ganz genaue Erklärung, wie das System funktioniert findet ihr in unserem hierfür geschriebenen Blog SMx Air Ride Technik. Diese Polsterung wurde speziell für eine besonders gute Luftzirkulation entwickelt und ermöglicht hierdurch bis zu 50% mehr Luftstrom. 

 

 

 

 

Ansonsten ist es, gerade an Tagen an denen die Luft vor Hitze steht, eine richtig gute Idee den Trainingsalltag zu unterbrechen und mit seinem Pferd den nächsten See aufzusuchen. Das ist auch für uns jedes mal ein echtes Highlight und ein riesen Spaß!!

 

 

 

In diesem Sinne: Frohes Baden :-)

 

Eure Martina 

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »